Einsatz 10/2017: Brand: Gebäude-gross: Wohnungsbrand

Einsatzdatum:

24. Februar 2017

Einsatzalarm:

22:05

Uhr

Einsatzende:

23:45

Uhr

 

LF 16/12

Besatzung:

1/6

RW 2

Besatzung:

1

WT 18

Besatzung:

-

OWF

Besetzung:

-

Gerätehaus

Besetzung:

 

 

 

weitere Feuerwehren

- Hauptamtliche Kräfte

- Ofw Schwedt - 1. Zug

 

weitere Einsatzmittel

- Rettungsdienst

- Landespolizei

 

Am Freitagabend wurden wir kurz nach 22 Uhr zu einen Gebäudebrand alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus konnten die Kameraden im Stadtzentrum eine starke Rauchentwicklung über den Häusern feststellen. Im Gerätehaus eingetroffen, gab es die Information über einen Wohnungsbrand.
Wenige Augenblicke später fuhren wir mit unserem Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12) zur Einsatzstelle. Da der Trupp der hauptamtlichen Kräfte (HAK) bereits in der Brandwohnung war, stellten wir umgehend zwei Trupps unter schweren Atemschutz. Ein Trupp ging sofort in das Treppenhaus um dieses auf Personen zu kontrollieren, dabei unterstützten sie den Trupp der HAK und reichten ihnen Schlauch in die Brandwohnung nach. Im weiteren wurden alle Fenster im Treppenhaus geöffnet. Nachdem das Treppenhaus rauchfrei war, klopften sie die Wohnungen ab und nahmen mit den Mietern Kontakt auf. Auf dem Rückweg kontrollierten sie die Wohnung unter der Brandwohnung. Da dort bereits das Löschwasser eindrang, wurde die Wohnung stromlos gemacht.
Nach dem der Brand weitestgehend gelöscht war, stellten wir auf Weisung des Einsatzleiters die Einsatzbereitschaft an der Einstelle für einen eventuellen Folgeeinsatz her.
Der Einsatz endetet für uns kurz vor 0 Uhr im Gerätehaus.
In der Brandwohnung wurden keinen Personen gefunden. Verletzte gab es nach unserer Kenntnis keine bei diesem Einsatz.
Die Wohnungen über und unter der Brandwohnung sind nur bedingt bewohnbar.

Publiziert am: Sonntag, 26. Februar 2017 (1911 mal gelesen)
Copyright © by Ortsfeuerwehr Schwedt - 2. Zug

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]