Einsatz 88/2018: Brand: Gebäude-groß: unklare Rauchentwicklung

Einsatzdatum:

29. November 2018

Einsatzalarm:

15:46

Uhr

Einsatzende:

17:29

Uhr

 

LF 16/12

Besatzung:

1/7

RW 2

Besatzung:

-

WT 18

Besatzung:

-

OWF

Besetzung:

-

Gerätehaus

Besetzung:

-

 

 

weitere Feuerwehren

- Hauptamtliche Kräfte

- OFW Schwedt - 1. Zug

 

weitere Einsatzmittel

- Landespolizei

- Rettungsdienst

 

Am Nachmittag kam es in einem Einfamilienhaus im Stadtteil "Neue Zeit" zu einer unklaren Rauchentwicklung. Die Leitstelle alarmierte nach Vorgabe der Alarm- und Ausrückeordnung die hauptamtlichen Kräfte (HAK) sowie den ersten und den zweiten Zug.
Nach unserem Eintreffen an der Einsatzstelle, welcher sich aufgrund eines geschlossenen Bahnübergangs verzögerte, stellten wir umgehend einen Trupp unter Atemschutz bereit. Dieser fungierte wenig später als Rettungstrupp und nach einer weiteren kurzen Zeit als Angriffstrupp da die Atemluftreserve der HAK-Trupp aufgebraucht war, das Haus jedoch noch nicht komplett ab kontrolliert werden konnte. Der Einsatz unseres ersten Trupp sorgte dafür, das sich ein weiterer Trupp als Rettungstrupp fertig machte. Dieser konnte die Geräte jedoch wenig später ablegen da sie nicht mehr benötigt wurden.
Ein Brand konnte glücklicherweise nicht festgestellt werden, es handelte sich um ein verschmortes Geräte.
Nach Öffnung aller Fenster und einer Druckbelüftung wurde das Einfamilienhaus an die Besitzer übergeben und der Einsatz beendet.

 

Publiziert am: Donnerstag, 29. November 2018 (645 mal gelesen)
Copyright © by Ortsfeuerwehr Schwedt - 2. Zug

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]