Einsatz 7/2019: Brand: Gebäude-groß: Bungalow

Einsatzdatum:

7. Febrauar 2019

Einsatzalarm:

16:43

Uhr

Einsatzende:

19:30

Uhr

 

LF 16/12

Besatzung:

1/7

RW 2

Besatzung:

1/1

WT 18

Besatzung:

0/1

OWF

Besetzung:

-

Gerätehaus

Besetzung:

1

 

 

weitere Feuerwehren

- Hauptamtliche Kräfte

- OFW Schwedt - 1. Zug

- OFW Vierraden

 

weitere Einsatzmittel

- Landespolizei

- Rettungsdienst

 

Am späten Nachmittag kam es im Stadtzentrum, Nähe Bahnhof, zu einem Bungalowbrand. Die Rauchwolke war in der Stadt weithin sichtbar.
Die Leitstelle Nordost alarmierte hierzu die hauptamtlichen Kräfte sowie die Ortsfeuerwehren 1. und 2. Zug.
Als unsere Kameraden an der Einsatzstelle eintrafen, brannte vom Bungalow bereits das gesamte Dach sowie ein Geräteschuppen und weitere kleine Nebengebäude. Von unserem Löschgruppenfahrzeug rüsteten sich umgehend zwei Trupps mit Atemschutz aus. Ein Trupp kam sofort zu Einsatz und unterstütze den bereits eingesetzten Trupp der HAK. Der zweite Trupp kam nur wenig später zum Einsatz.
Die Brandbekämpfung wurde zunächst von drei Seiten vorgenommen. Ein Trupp unseres Zuges beseitigte einen Blechzaun und damit konnte die Brandbekämpfung von allen Seiten vorgenommen werden.
Die Kameraden des ersten Zuges blieben zunächst in Bereitstellung und lösten die bereits eingesetzten Trupps nach dem Ende ihrer jeweiligen Atemluftreserve ab.
Die Kameraden der Ortswehr Vierraden, welche zunächst als Wasser und Atemschutzreserve nachalarmiert wurden, blieben anfänglich in Bereitstellung konnten dann jedoch ihren Einsatz wieder beenden.
Die Wasserversorgung wurde als Puffer durch unseren Wasserträger sichergestellt.
Bei dem Brand verstarben leider mehrere Kaninchen und Hühner.
Die Landespolizei hat schon während der Brandbekämpfung erste Ermittlungen aufgenommen.

Publiziert am: Freitag, 08. Februar 2019 (217 mal gelesen)
Copyright © by Ortsfeuerwehr Schwedt - 2. Zug

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]