Einsatz 34/2008 - Brand Klinikum (E-Übung)

Einsatzdatum:

12. September 2008

Einsatzalarm:

16:07

Uhr

Einsatzende:

18:30

Uhr

 

LF 16/12

Besatzung:

1/7

TLF 24/50

Besatzung:

0/2

RW 2

Besatzung:

 

WT 18

Besatzung:

 

OWF

Besetzung:

 

Gerätehaus

Besetzung:

6

 

weitere Feuerwehren

- Hauptamtliche Kräfte

- Löschzug 1 - Stadtzentrum

- Löschzug 3 - OT Heinersdorf

- Löschzug 5 - OT Kunow

- Löschzug 8 - OT Criewen-Zützen

- Löschzug 10 - OT Vierraden

 

weitere Einsatzmittel

- Rettungsdienst 

 

Zu einem Brand im Schwedter Klinikum kam es am Freitag Nachmittag. Die Alarm- und Einsatz- zentrale alarmierte neben den hauptberuflichen Kräften (HBK) die Löschzüge 1, 2, 3, 5, 8 und 10.
Nach eintreffen der HBK bestätigte sich die Brandmeldung. Im hinteren Bereich im 6. Ober- geschoß brannte es in einem Patientenzimmer.
Das Klinikpersonal war bereits damit beschäftigt, Patienten der betroffenen Station und an- grenzender Stationen zu retten bzw. ins Freie zu bringen.
Nach dem Eintreffen der ersten freiwilligen Kräfte wurden Koordinierungstellen gebildet.
Von unserem Löschzug wurden nach dem Eintreffen gleich zwei Trupps unter Atemschutz in den Brandbereich geschickt um eingeschlossene Personen aus ihren Zimmern zu retten. Auf dem Etagenflur wurde eine erste Sammelstelle eingerichtet. Ein Notarzt begutachtete die Verletzten um die Versorgungsmaßnahmen besser koordinieren zu können.
Durch die Kameraden des Löschzuges wurde eine unter Schock stehende Frau, eine bewusst- lose Krankenschwester sowie ein Rollstuhlfahrer ins freie gebracht. Weiter wurde zusammen mit Kräften des Löschzuges 1 die Schwerstbrandverletzte Person aus dem Brandzimmer gerettet.  Weitere Personen wurden über die Drehleiter ins Freie gebracht.
Nach der Begutachtung der Schwerstbrandverletzten Person durch den Notarzt musste die Person mit einem Rettungstuch in die Rettungsstelle gebracht werden. Die Fahrstühle waren zu dieser Zeit noch nicht zur Benutzung freigegeben.

Info:
Dieser Einsatz war eine Übung im Asklepios Klinikum Uckermark. Es war die erste Großübung in diesem Ausmaß. Die kurze Auswertung nach dem Übungsende brachte ein positives Ergebnis. Diese Übung wurde gut Vorbereitet. Ein Kamerad sagte: "Wären die Beobachter nicht zu sehen gewesen, hätte man denken können, dass es sich um einen Erstfalls handelt."
Der Einsatzleiter sagte nach dem Einsatz, das die Einsatzkräfte teilweise bis zur Leistungs- grenze gefordert wurden.
Das Klinikum bedankte sich bei allen eingesetzten Kräften mit einem Grillabend.

 

Einsatzbilder ansehen

Einsatzbilder ansehen

Publiziert am: Donnerstag, 25. Dezember 2014 (1360 mal gelesen)
Copyright © by Ortsfeuerwehr Schwedt - 2. Zug

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]